Fliegen lernen - Bebop 2 Power

Deine PARROT BEBOP 2 POWER zu beherrschen ist ganz einfach. Wir zeigen dir hier, wie du die grundlegenden Manöver ausführst, um ein erfahrener Pilot zu werden!

 

Stelle PARROT BEBOP 2 POWER zunächst immer mit der dir zugewandten Rückseite flach auf einer ebenen Fläche auf, damit sie gerade startet. Wir empfehlen dir auch, einen Startplatz zu wählen, der frei von Hindernissen ist, um beim Flug Komplikationen zu vermeiden.



 



 

Trainieren, um sich beim Steuern von PARROT BEBOP 2 POWER zu verbessern

 

Dein erstes Ziel? Lerne, auf einem bestimmten Punkt zu starten und wieder zu landen, wobei du die Ausrichtung der Drohne in Bezug auf deinen Standort änderst. Wir empfehlen dir, mit dieser Übung zu beginnen, um die richtigen Steuerreflexe zu erlangen und deine räumliche Orientierung zu verbessern.

 

Um die volle Kontrolle über deine Drohne zu erlangen, solltest du in einem Umkreis von 0 bis 15 Meter fliegen und den reibungslosen Start trainieren. Dann stabilisierst du deine PARROT BEBOP 2 POWER in der Luft, bevor du sie landest.





Stelle vor jedem Start sicher, dass Parrot Bebop 2 Power auf einer ebenen Fläche steht und drücke die Taste „Flat trim“. Dann drückst du auf „Take off“, um deine Drohne abheben zu lassen. Der Start erfolgt automatisch, die Drohne steigt auf und geht ca. 1 Meter über dem Boden in den Schwebeflug.

Steuere deine Drohne



Die Steuerbefehle von PARROT BEBOP 2 POWER sind einfach und intuitiv: Damit die Drohne steigt, bewegst du den linken Joystick in der FreeFlight Pro App oder bei deinem Parrot Skycontroller 2 nach oben. Um wieder zu sinken, bewegst du ihn nach unten. Um sie zu drehen, schiebst du deinen linken Daumen nach rechts oder links.

Bewegung im Raum



Der Anstellwinkel der Drohne wird entweder durch den Beschleunigungssensor deines Smartphones oder Tablets, oder im Joystick-Modus mit dem rechten Joystick gesteuert.



Um Parrot Bebop 2 Power im Normal-Modus vorwärts zu bewegen, hältst du einfach deinen Daumen auf den rechten Joystick und neigst die Konsole nach vorne.



Um sie rückwärts zu bewegen, kippst du das Tablet nach hinten.



Genauso verfährst du, um deine Drohne nach links oder rechts zu steuern.



Wenn du den Joystick loslässt, geht die Drohne wieder in den Schwebeflug.



Im Joystick-Modus bewegst du den rechten Hebel nach oben, um die Drohne vorwärts zu bewegen, oder nach unten, um sie rückwärts zu bewegen. Um sie nach links oder rechts driften zu lassen, schiebst du deinen rechten Daumen nach links oder rechts.

 

Ausrichtung prüfen

Je nach Ausrichtung der Drohne können sich die Steuerbefehle ändern. Wenn die Drohne dir zugewandt ist, sind die Steuerbefehle umgekehrt (wenn du sie beispielsweise zurücksetzen willst, musst du dein Smartphone/Tablet nach vorne neigen).

Hinweis: Es wird dringend empfohlen, bei den ersten Flügen Parrot Bebop 2 Power mit dir zugewandter Rückseite und nach vorne zeigender Kamera auszurichten.

 

GPS



Parrot Bebop 2 Power besitzt einen GPS-Chip vom Typ GNSS und verfügt über eine Glonass-Satellitenortung.



Wenn die Drohne draußen eingeschaltet wird, wechselt das GPS-Symbol von orange auf grün, um anzuzeigen, dass Parrot Bebop 2 Power mit den Satelliten verbunden ist. Das GPS ermöglicht die Anwendung des Flugplanungs-Tools Flight Plan (In-App-Kauf) und verleiht Parrot Bebop 2 Power eine höhere Stabilität, insbesondere in großer Höhe. Durch das GPS kannst du die Drohne auch jederzeit auf der Karte orten.

Vor jedem Flug im freien Gelände ist es ratsam, so lange zu warten, bis du ein gültiges GPS-Signal (grünes GPS-Symbol) empfängst, bevor du startest. Nur so kann bei Bedarf die „Return to Home“-Funktion verwendet werden.

Return to Home

Mit dieser Funktion kannst du deine Drohne automatisch zu ihrem Startpunkt zurückkehren lassen. Um sie im Flug zu aktivieren, klickst du auf das Symbol home

Das Haus wird grün: Die Drohne befindet sich jetzt im automatischen Rückkehr-Modus. Es ist jederzeit möglich, die Steuerung der Drohne während ihrer Rückkehr wieder selbst zu übernehmen. Falls erforderlich, drückst du erneut auf das „Return Home“-Symbol, um den Autopilot auszuschalten.

 

Auslesen von Dateien

Du kannst Videos und Fotos direkt von deinem Smartphone/Tablet über Wi-Fi abrufen. Gehe dazu in das Kontextmenü der Freeflight App und drücke die Taste Interner Speicher. Wähle die Videos aus, die du behalten möchtest, und klicke auf „Übertragen“, um sie der Galerie hinzuzufügen. Der interne Speicher ist auf 8 GB begrenzt, achte also darauf, Elemente regelmäßig nach der Übertragung zu löschen. Dazu markierst du die zu löschenden Objekte und klickst auf „löschen“.

Du kannst sie auch übertragen oder löschen, indem du Parrot Bebop 2 Power mit dem mitgelieferten USB/Micro-USB-Kabel an deinen Computer anschließt. Dazu muss der Akku von Parrot Bebop 2 Power eingesetzt und die Drohne eingeschaltet sein.

Besuche die Seite zum Übertragen von Dateien in unserem Support-Bereich.

My Parrot

Bereichere dein Flugerlebnis durch My Parrot. Finde alle deine Flüge, sieh dir deine Videos mit brandneuen zusätzlichen Statistiken an und teile sie mit Piloten auf der ganzen Welt!

Wenn du dich zum ersten Mal mit deiner Drohne verbindest, kannst du dich auf My Parrot registrieren. Die Registrierung ist auch möglich, wenn du das Kontextmenü aufrufst und die Registerkarte My Parrot anklickst.

 

 

Handstart

Im Handstart-Modus kannst du PARROT BEBOP 2 POWER von der Hand abheben lassen. Ihre Sensoren erkennen, ob sie auf dem Boden oder auf der Handfläche steht. Im zweiten Fall drehen sich die Propeller der Drohne langsam, wenn die Take Off-Taste der FreeFlight Pro App gedrückt wird. Du brauchst dann deine PARROT BEBOP 2 POWER einfach nur in die Luft zu werfen, und schon beschleunigen ihre Motoren.

 

Sport- oder Video-Modi

Diese neuen Modi ermöglichen abrupte Steuermanöver durch Kippen der Drohnen in Kurven oder im Gegenteil eine flüssigere Bewegung, um ein Ruckeln bei Bild- bzw. Videoaufnahmen zu vermeiden. Natürlich kannst du jeden Steuermodus an deinen persönlichen Stil anpassen.

 

Touch and Fly

Mit dieser Navigationsfunktion kannst du eine Position auf der Karte mit der Fingerspitze antippen, den die Drohne automatisch ansteuert. Wenn du den Finger länger auf die Karte drückst, kannst du auch Points of Interest hinzufügen, welche die Drohne von selbst umkreist.

Wir wünschen dir einen guten Flug!

 

Bevor du das erste Mal fliegst, solltest du dir die gesetzlichen Vorschriften (Link zum Merkblatt gesetzliche Vorschriften) für Drohnen ansehen.  

Update : 22/05/2019
Cet article vous a aidé ?

 



 

Chat now retract